Über Steffen Twardowski

Steffen Twardowski, Jahrgang 1965, schreibt über Sachbücher, vor allem aus den Bereichen Politik und Gesellschaft.

Das Richtige für den Planeten tun

2020-01-31T20:49:52+01:0029. Januar 2020|

„Wer jünger als sechzig ist, hat gute Chancen, Zeuge der radikalen Destabilisierung des Lebens auf der Erde zu werden – massiver Ernteausfälle, apokalyptischer Brände, implodierender Volkswirtschaften, gewaltiger Überschwemmungen, Hunderter [...]

Über Freiheit und Nationalismus

2020-01-25T08:15:34+01:0022. Januar 2020|

„Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ Dieser Satz von George Orwell, geschrieben 1943, steht [...]

Chaos, Krieg und Konfliktlösung

2020-01-23T18:46:23+01:0020. Januar 2020|

„Die Ereignisse am Persischen Golf im Sommer 2019 zeigen, dass zwischen den Ölmonarchien einerseits und dem Iran und dem US-unterstützten saudischen Block mit den Vereinigten Arabischen Emiraten andererseits die [...]

Zwei Welten im Weißen Haus

2020-01-14T00:03:00+01:0013. Januar 2020|

Ihre Insiderberichte über den Alltag hinter den Kulissen der Regierung Trump zeichnen völlig unterschiedliche Bilder: Anonymus beschreibt den Präsidenten als unfähigen, schamlosen und charakterlosen Egoisten, dagegen preist ihn Doug [...]

Handeln für den Green New Deal

2019-11-21T10:49:43+01:0013. November 2019|

„Ich tue, was getan werden muss, weil andere nichts tun wollen“, schreibt Carola Rackete in ihrem Manifest, mit dem sie für den Klimaschutz mobilisieren will. Bekannt wurde sie im [...]

Wie Radikalisierungsmaschinen Wut anfachen

2020-01-20T19:18:29+01:0014. Oktober 2019|

Wer erfahren will, mit welchen Methoden Extremisten ihre Netzwerke flechten, sollte zwei Bücher von Julia Ebner lesen. Sie recherchierte undercover, wie beispielsweise Rechtsextreme moderne Technologien und klassische Organisationsformen nutzen, [...]

Der Sound des Donald Trump

2020-01-02T23:11:02+01:004. Oktober 2019|

„Auch wenn die vulgäre, frauenfeindliche und rassistische Sprache Donald Trumps ein Spiegel seiner Politik und seines Denkens ist, in dem das Gewinnstreben rücksichtslos jede empathische Regung zunichtemacht, ist sie [...]

Mehr Beiträge laden